Sommerfest

Voller Vorfreude erwarteten sowohl die Bewohnerinnen und Bewohner und deren Angehörigen als auch das Team das Sommerfest des DSK Seniorenzentrums Eisenberg.

Zu Recht, denn auch in diesem Jahr stellten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine und das Küchenteam verwöhnte die Feiernden mit selbst gebackenen Kuchen und anderen Köstlichkeiten aus der hauseigenen Küche.

Das Sommerfest begann um 13:30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst im Foyer des Hauses. Anschließend begrüßten der Heimleiter, Herr Ralph Griebel, und der Vertreter des Heimbeirats, Herr Alexander Groß, die Anwesenden.

Unter den Gästen war auch der bekannte Musiker und Entertainer Kalli Koppold, dessen Auftritte auf dem Sommerfest mittlerweile zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden sind. So begeisterte der vielseitige und humorvolle Musiker die Feiernden auch diesmal mit seinem Schlagerfestival, einer Darbietung aktueller Schlager und Evergreens.

Zu seinen Fans zählen jedoch nicht nur die älteren Semester, auch beim Team erfreut er sich großer Beliebtheit und so tritt er seit vielen Jahren nicht nur auf dem Sommerfest auf, sondern sorgt auch auf der Mitarbeiterfeier für musikalische Unterhaltung.

Im Anschluss an das Schlagerfestival wurden ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen serviert. Das Küchenteam bot eine Auswahl an selbst gebackenen Kuchen wie Erdbeer-, Heidelbeer-, Marmor- und Käsekuchen sowie Baisers an. Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedienten an den Ständen, an denen unter anderem Crêpes, Zuckerwatte und Popcorn ausgegeben wurden.

 

Neben dem kulinarischen Angebot gab es mit Spieletischen, Würfeln und Ringwurfspielen auch die Möglichkeit, sich spielerisch zu messen.

Um ein Fest in dieser Größenordnung zu feiern, ist Teamarbeit gefragt. Im DSK Seniorenzentrum sind beim Sommerfest alle Mitarbeiter im Einsatz, hier helfen auch der Heimleiter und die Pflegedienstleiterin ganz selbstverständlich an den Ständen mit.

Um 16:30 Uhr hieß es dann: „Bühne frei für die DSK Sternchen!“

Die DSK Sternchen sind eine Gruppe von 13 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus allen Bereichen des Seniorenzentrums, die sich regelmäßig in ihrer Freizeit treffen, um Theaterstücke und Tanzdarbietungen zu proben, die sie dann auf den verschiedenen Festen wie der Fastnachtsparty, dem Sommerfest und der Weihnachtsfeier vor den Seniorinnen und Senioren und dem Team aufführen. So war bei der letzten Weihnachtsfeier das Krippenspiel „Mit der Zeitmaschine nach Bethlehem“ mit aufwändig gestaltetem Bühnenbild ein voller Erfolg.

Entsprechend hoch waren die Erwartungen des Publikums an die diesjährige Sommerfestaufführung, zumal das Motto „Bollywood“ schon im Vorfeld für Überraschung und Freude gesorgt hatte. Um die Spannung noch zu steigern, streuten die DSK Sternchen bei ihrem stimmungsvollen Einzug in den Saal Rosenblätter.

Anschließend legten sie eine mitreißende Tanzdarbietung zu Liedern aus Bollywood- Filmen aufs Parkett.

Mit ihrem fulminanten Auftritt, der wunderbaren Choreographie und den farbenfrohen Kostümen haben sich die DSK Sternchen mal wieder selbst übertroffen. „Sie sind Profis geworden“, war der treffende Kommentar eines Bewohners.
Die Seniorinnen und Senioren sowie das Team waren so begeistert, dass die Aufführung unter stürmischem Applaus gleich zwei Mal hintereinander gezeigt wurde.

Um 17 Uhr wurden zum Abendessen Kräuterbraten und Spätzlesalat aus der hauseigenen Küche gereicht. Zum Abschluss trat Kalli Koppold nochmals auf und ließ den ereignisreichen Tag mit Schlagern wie „Schön wie eine Rose“ musikalisch ausklingen.

Bewohner, Angehörige und Team waren sich einig: „Das Fest war so schön!“
Der Heimleiter Ralph Griebel und die Pflegedienstleiterin Rita Plehn, beide aktiv bei den DSK Sternchen, beschreiben ihre Motivation für ihren bemerkenswerten Einsatz wie folgt: „Wir haben viel Spaß bei der Arbeit, bei den Proben der DSK Sternchen und bei den Vorbereitungen für die Aufführungen und Feste. Der Aufwand hat sich wieder gelohnt, die Rückmeldungen waren rundum positiv.“

Die Freude daran, die Senioren und das Team mit stets neuen Ideen zu unterhalten und mitzureißen, steht den beiden ins Gesicht geschrieben: „Wir planen bereits weiter!“
Die Bewohner und Mitarbeiter können sich also schon jetzt auf die Weihnachtsaufführung freuen.